Litecoin (LTC) falls, but holders accumulate

Today, LTC has more than 100 days locked up in a big side, losing more and more interest and hierarchy in the ecosystem. However, even Litecoin’s holders continue to maintain their long term vision.

After the sharp drop in the crypto market in March this year, LTC was quite touched. And although it has been recovering, the upward momentum has not been enough.

Litecoin’s daily volume has been falling steadily, reaching lows not seen since March 2019, making clear the decline in interest in Litecoin’s trading. This led to Chainlink today snatching the 9th place in the crypt ecosystem.

The average rate is currently at USD 0.011, which is the lowest level since October 2015.

This situation generates a negative cycle, where miners are less interested in working in the chain, leading to abandonment by investors who see the hash rate being affected.

Is Litecoin worth investing in for the long term?

Litecoin’s Holders are still on top of the ship
There is a lot of negative news currently surrounding LTC. Such as the news of Charlie Lee admitting the low development of the chain, and the fall in the hash rate after the Halving event.

However, it seems that Litecoin’s holders are keeping their eyes on the long term.

Litecoin’s holder wave chart, or UTXO age chart, indicates that more than 63% of the total in circulation has remained intact over the last 12 months, the highest level ever.

It is difficult to try to decipher the reason for this situation, but it is undoubtedly a positive factor over the rest of the coins in circulation.

For the time being, the odds are still stacked in favour of an early resumption of the strong upward trend in the overall crypto market. This could be the factor expected by those who continue to accumulate Litecoin, confident that it would benefit from the new rally thanks to its hierarchy in the ecosystem.

New Litecoin (LTC) update calms fears

LTC Technical Analysis: Long-term trend
The historical trend of LTC continues to be upward, so the big drop we have seen over the past 3 years may be nothing more than a sharp reversal.

A bearish trend line is locking the price in a large triangle. A break in the support of this figure would be a terrible sign. However, since the trend is upward, the odds are in favor of a breakout of the downward line.

Medium term trend
From the weekly chart we can see the EMA of 8 and the SMA of 18 crossing back down again, so we can quickly identify the medium term trend.

At the moment the USD 40 support is being a major obstacle for the downtrend. Crossing it would trigger strong sales to at least the USD 30 level.

An upward transition from this direction is to wait for a breakout of the USD 50 resistance.

Short term trend
The daily chart shows the great consolidation that the Cryptosoft price is going through, which does not allow a clear view of the time trend, any of the extremes could be broken.

Nevertheless, in the very short term, the probabilities are in favor of the search for support in USD 40, and that in confluence with the trend to

Warum das nächste Bitcoin-Allzeithoch möglicherweise nicht so hoch ist, wie viele erwarten

Bitcoin hat während seines aufkeimenden Lebens wilde Schwankungen erlebt, aber 2019 war im Allgemeinen ein großartiges Jahr. Der Preis stieg bis Ende des Jahres um über 86% von 3.000 USD auf 7.200 USD.

Im gleichen Zeitraum stieg die BTC-Hash-Rate von rund 42 auf über 100, was einem Sprung von 140% entspricht

Bitcoin startete dieses Jahr mit einem Knall. Das Flaggschiff der Kryptowährung hat seit Jahresbeginn mehr als 23% zugelegt , und bis 2020 sind es nur noch 18 Tage. Diese beeindruckende Rallye hat Spekulationen darüber ausgelöst, was der Bitcoin Gemini Vermögenswert leisten kann. Angesichts der im Mai zu erwartenden Reduzierung der Bergbauprämien wird die Kryptowährung nach Ansicht einiger Analysten aufgrund der Nachfrage- und Angebotsökonomie massiv ausbrechen.

Wer jedoch erwartet, dass Bitcoin beim nächsten Bullen-Run 300.000 USD oder 1 Million USD sprengt, wird wahrscheinlich enttäuscht. Wo liegt also die Obergrenze für den Bitcoin-Preis?

Bitcoin erreicht $ 85.000 im nächsten zinsbullischen Zyklus

Bitcoin handelt derzeit knapp unter den 9.000 USD, die als Widerstand fungieren. Dies ist jedoch eine enorme Verbesserung gegenüber den Tiefstständen von 6.400 USD Ende Dezember 2019. Auch wenn die Bullen und Bären dies derzeit ausbremsen, verlagern sich die Aufmerksamkeit der meisten Anleger in die nahe Zukunft, da sie einen Anstieg des Vermögens erwarten.

Der bekannte Analyst Josh Rager war kürzlich der Meinung, dass BTC bei seinem nächsten Aufwärtstrend voraussichtlich zwischen 75.000 und 85.000 US-Dollar erreichen wird, nicht jedoch die ausgefallenen Vorhersagen einiger anderer Analysten.

Bitcoin

Andere Marktexperten sind nicht zu optimistisch

Während die Obergrenze für den BTC-Preis beim nächsten Bullen-Lauf bei 85.000 US-Dollar für Trader Josh Rager liegt, halten andere maßgebliche Stimmen in der Kryptoindustrie ihre Vorhersagen eher konservativ.

Der Bitcoin-Bulle und der Mitbegründer von Galaxy Digital, Mike Novogratz, sagten voraus, dass der Bitcoin-Handel im Jahr 2020 über 12.000 USD liegen wird. Auf der anderen Seite glaubt Tom Lee von Fundstrat, dass das Auftreten geopolitischer Risiken, die Halbierung der Blockade und die US-Wahlen Bitcoin in diesem Jahr eine 100% ige Rendite bescheren werden.

Monatsabschluss Wichtig für die Vorhersage des nächsten wichtigen Schrittes von BTC
Nachdem der BTC-Preis im Juni letzten Jahres 13.880 USD erreicht hatte, ging er stetig zurück und druckte jeden Monat niedrigere Tiefststände. Dieser rückläufige Trend kann sich bis 2020 fortsetzen oder enden, je nachdem, wie hoch das Bitcoin-Niveau in diesem Monat ist.

Die Schlüsselebene, die zu beobachten ist, um festzustellen, ob BTC die Bären vollständig abwehren und ihren Aufwärtstrend fortsetzen wird, liegt knapp über 9.150 USD. Dieses Niveau war das monatliche Open für November letzten Jahres, und wenn BTC diesen Monat darüber schließt, können wir den Beginn eines vollwertigen Bullenruns oder eines Bärenmarkts erwarten. Dies ist laut dem bekannten Kryptohändler DonAlt.