Ethereum wordt een ‚Store of Value‘, volgens Anthony Scaramucci van Skybridge Capital

Skybridge Capital chief en voormalig Witte Huis perssecretaris Anthony Scaramucci zegt dat Ethereum (ETH) een ’store of value asset‘ zal worden.

Scaramucci in een interview met CNBC

In een interview met CNBC zegt Scaramucci dat hij als institutionele belegger vooral gefocust is op Bitcoin (BTC), maar in de toekomst grote dingen ziet gebeuren voor Ethereum.

„Ik denk dat er een zeer grote markt is voor Ethereum en ik voorspel dat Ethereum goede fundamentals heeft en zal groeien, maar ik zit in een institutionalistisch soort business. Ik denk als een institutionalist, en ik moet mijn klanten aan het denken zetten over cryptocurrency en digitale activa. Dus als eerste stap richt ik me op Bitcoin Code en we hebben nu pas een Bitcoin-fonds.“

Scaramucci gaat verder met het idee van het hebben van een Ethereum-gericht fonds en poneert dat ’s werelds op een na grootste crypto door marktkapitalisatie zich uiteindelijk zou kunnen ontwikkelen tot een opslagplaats van waarde.

„Zouden we in de toekomst een Ethereum-fonds kunnen hebben? Ja, dat zouden we zeker kunnen. Alles wat je zegt is waar met de niet-fungibele tokens, en de technologie rond Ethereum gaat het een sticky cryptocurrency en een store of value maken en iets waar mensen transacties mee zullen doen.“

Bitcoin benadrukt de miljardenfondsbeheerder

Wat Bitcoin betreft, benadrukt de miljardenfondsbeheerder dat hij zijn klanten probeert klaar te stomen voor een generatieverschuiving in de financiële wereld.

„Voor ons is het het top roofdier van de ruimte, en wat ik mijn klanten vertel is, of je het leuk vindt of niet, de wereld gaat over op digitalisering. Als je denkt aan gaming, denk je aan 4k, 8k die eraan komen. Als je denkt aan onze kinderen, waar zij aan gaan denken, zij zijn zeer comfortabel om transacties te doen in Ethereum of Bitcoin, en ik moet mijn klanten daar klaar voor maken. Dus als ze een positie van 1%, 2% of 3% hebben, denk ik dat ze naar ons gaan kijken als fiduciaires en denken dat ze daar heel goed mee zijn geholpen.“

Bitcoin si scrollerà di dosso il Crash di settembre con il Rallying Up Higher, Kraken Reports

Nel suo Bitcoin Volatility Report di agosto 2020, Kraken osserva che BTC sperimenterà una nuova ondata di volatilità che spingerà i prezzi più alti verso la fine dell’anno.

Il Bitcoin e il cryptocurrency exchange Kraken afferma che il calo della volatilità di BTC non è la fine della storia. Le osservazioni storiche suggeriscono che dopo aver perso guadagni e rimanere senza vita sul fronte del trading, il Bitcoin entrerà presto in azione, per chiudere l’anno su una nota esplosiva.

Nonostante il crash di settembre, il Kraken Bitcoin Volatility Report ha scritto l’ottimismo dappertutto
Poche ore fa, i pesi massimi del mercato dei cambi crittografici hanno pubblicato il rapporto sulla volatilità del Bitcoin dell’agosto 2020. Secondo i dati del rapporto, l’ultimo calo dei prezzi di BTC non è nulla di cui preoccuparsi in quanto storicamente (in 9 anni), settembre è stato il mese con le peggiori performance per il top della crittocurrency.

Il rapporto ha anche notato che la „volatilità annualizzata“ di BTC è scesa fino al 15 per cento (verso la fine di luglio). Secondo Kraken, ogni volta che questo è successo e il Bitcoin è crollato nel range di volatilità annualizzata del 15 – 30 per cento, è sempre rimbalzato più forte.

In media, l’impennata della volatilità del Bitcoin è stata segnata da un picco del 140 per cento, durante il quale gli investitori hanno generato rendimenti del 196 per cento in 94 giorni.

BTC sperimenterà la „volatilità incrementale“ nei giorni a venire

Il rapporto Bitcoin Volatility di Kraken dell’agosto 2020 parla anche dei fattori che potrebbero aprire la strada al nuovo ciclo di mercato dei tori di BTC.

Potrebbe anche piacerti:
La ricchezza ereditaria di Millennials può spingere il prezzo di Bitcoin a 350.000 dollari entro il 2044, Kraken Reports

A buon mercato BTC: Bitcoin Drops improvvisamente $1.000 su Kraken Exchange in un crash flash
Vuoi prevedere il prezzo di Bitcoin? Guarda l’oro
Sebbene Bitcoin abbia visto un’impennata stratosferica della volatilità a marzo, quando ha toccato la soglia del 178%, il misuratore di volatilità di BTC deve ancora „avvicinarsi alla media mobile di 315 giorni del 78%“. E sono passati solo 38 giorni da quando la volatilità è salita dal calo al 23 per cento.

Considerando il trend storico di 94 giorni, Bitcoin ha quasi due mesi di tempo per registrare nuovi guadagni per gli investitori e superare la media mobile della volatilità a 315 giorni. Uno sguardo agli ultimi nove anni di dati conferma il verificarsi di un rally di fine anno e di una „volatilità incrementale“.

Inoltre, tenendo d’occhio il modello „1 anno + HODL Wave“ di Bitcoin può aiutare a ricavare spunti per prevedere la direzione del mercato. In base alle statistiche già disponibili, BTC è in corsa per una ‚volatilità incrementale‘ e un movimento di prezzo al rialzo.

BTC HODL Wave grafico
1+ Yr HODL Wave Pattern Shows Upcoming Rise in Price and Volatility, Source: Kraken
Bitcoin ha perso la dominanza del mercato ma la riconquisterà
Nel rapporto, Kraken ha sottolineato la perdita del dominio di mercato della Bitcoin a favore degli altcoin, a causa dell’aumento della mania DeFi.

Dall’inizio del 2020, gli altcoins hanno rubato quote di mercato alla Bitcoin. In seguito all’emergere di DeFi nel 2Q, il dominio di Bitcoin è diminuito ulteriormente.

Il criptocambio ritiene che BTC potrebbe continuare a perdere quote di mercato per guadagnare altcoins. Ma quando i trader avranno finito di mungerli per i profitti, le cessioni porteranno all’ingresso di capitali nel mercato Bitcoin, portando ad un aumento del dominio di BTC.

Nachwirkungen der Bitcoin Halbierung: BTC-Transaktionsgebühren steigen

Die dritte Halbierung von Bitcoin, die letzte Woche stattfand, war ein bemerkenswertes Ereignis für die Bitcoin-Gemeinschaft. Während Experten jedoch vorhersagten, dass dieses Ereignis langfristig einen Preisschub für die Kryptowährung darstellen könnte, sind die Bergleute angesichts der Auswirkungen der Halbierung auf ihre Einnahmen nicht sehr glücklich.

Schlechte Geschäfte für Bergleute?

Einer der Gründe, warum die Bergleute Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk anmutig überprüfen und bearbeiten, ist der Anreiz, den sie als Blockbelohnung erhalten. Das System ist jedoch so konzipiert, dass diese alle vier Jahre halbiert werden (210.000 Blöcke).

Bei genau der Blocknummer 630.000, die am 11. Mai abgebaut wurde, wurde die Blockprämie zum dritten Mal um 50% reduziert, von 12,5 BTC auf 6,25 BTC. Solche Einnahmeverluste lassen für viele Unternehmen nichts Gutes ahnen.

Vor der Veranstaltung analysierte Cryptopotato einige der Gefahren der dritten Halbierung nach der dritten Halbierung von Bitcoin, einschließlich des Risikos, dass einige Bergleute ihren Betrieb einstellen und die Gebühren für Transaktionen in der Kette erhöhen könnten.

Transaktionsgebühren für Bitcoin

Bitcoin-Transaktionsgebühren Hit $5.16

Eine Woche nach der Halbierung des Jahres 2020 haben die Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk genau wie analysiert zu steigen begonnen, wobei die durchschnittliche Gebühr in den letzten 11 Monaten einen neuen Rekord erreicht hat.

Die Daten auf BitInfoCharts zeigen, dass die durchschnittliche Bitcoin-Transaktionsgebühr gestern bis auf 5,82 Dollar angestiegen ist. Dies ist der höchste Stand seit fast einem Jahr, in den ersten Tagen des Juni 2019.

Die Grafik deutet jedoch darauf hin, dass der Anstieg der durchschnittlichen Gebühr seit Beginn des Jahres 2020 allmählich begann, aber etwa zwei Wochen vor der dritten Halbierung, am 28. April, deutlich zunahm.

Nach den Berechnungen bedeutet das eine Erhöhung der Gebühren um mehr als 1.750% seit dem 1. Januar (von 0,28 auf 5,82 Dollar). Dieser Zeitraum stimmt auch mit der Zeit überein, als die Haschrate des Bitcoin-Netzwerks mehrere Allzeithochs erreichte, wie in früheren Berichten beschrieben.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Berichts lassen die Daten von BitInfoCharts darauf schließen, dass die Durchschnittskosten jetzt bei 5,82 $ liegen.

Obwohl der derzeitige Anstieg der Transaktionsgebühren nur einen Bruchteil der Durchschnittskosten im Jahr 2017 ausmacht, als die Gebühren noch 58 Dollar betrugen, sind die durchschnittlichen Kryptobenutzer möglicherweise nicht bereit, 4 Dollar für On-Chain-Transaktionen zu bezahlen.

Das könnte die Benutzer dazu zwingen, nach einer billigeren Alternative wie Ethereum, XRP, Litecoin und anderen Altmünzen zu suchen. Selbst wenn dies jetzt nicht geschieht, könnte es später geschehen, da alle vier Jahre weitere Halbierungen stattfinden, wobei die nächste im Jahr 2024 bei Blocknummer 840.000 erfolgen könnte.

Versuchen die Bergleute eine Deckungslücke zu schließen?

Frühere Berichte deuteten darauf hin, dass sich die Kosten für den Betrieb eines Bitcoin-Abbaubetriebs voraussichtlich verdoppeln und bis zu 14.000 $ für den Abbau eines einzelnen Blocks erreichen werden. Der plötzliche Anstieg der Gebühren für Verarbeitungstransaktionen im Bitcoin-Netz könnte darauf zurückzuführen sein, dass Bergleute versuchen, den Mangel an Einnahmen aufgrund geringerer Belohnungen auszugleichen.

Seit der Halbierung sank die Haschrate von Bitcoin um mehr als 30 % von rund 136,098 Mio. TH/s auf 102,474 Mio. TH/s, wodurch sich die Sicherheit des Netzwerks geringfügig verringerte.

Der Rückgang der Haschrate bedeutet eine geringere Rechenleistung im Netzwerk und könnte durch einige Bergleute verursacht werden, die ihren Betrieb aufgrund der halbierten Einnahmen möglicherweise eingestellt haben.